Bausatz Triebwagen VT 761

Triebwagen VT 761

Artikelnummer: 0302
Preis: 75.00 EUR
Lieferbarkeit: in Kürze lieferbar

Farbe: Rot-Weiß Blau-Weiß
Anzahl: 1 Stück

Menge:

Vorbildgeschichte:

Die Waggon- und Maschinenbau AG Görlitz ( WUMAG ) erhielt von der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft am 22.10.1925 den Auftrag zur Fertigung von 6 Benzolmechanischen schweren Drehgestell Triebwagen – zu Versuchszwecken. Der hier im Modell umgesetzte VT 761 wurde im Sommer 1927 bei der RBD Königsberg, Bw Allenstein in DRG-grüner Farbgebung für 3 Monate erprobt und durch die DRG am 25.11.1927 im Bw Opladen, RBD Trier, als DC4vT 761 abgenommen. Ab 1931 waren alle 6 Triebwagen in der RBD Nürnberg, Bw Nürnberg beheimatet. Nach einigen Umbauten erhielt das Fahrzeug hier seinen 3. Dachkühler und eine andere Anordnung des WC. 1932 galt bei der DRG die bekannte Cremfarben/Rote Farbgebung. Im folgenden kam es zu diversen Technischen und Kriegsbedingten Umbauten von Getriebe und Motor bis hin zum Treibgasmotor. Nach 1945 wurde das Fahrzeug bis 1946 wieder aufgebaut. 1947 wurde er in VT 66.904 umgezeichnet

Ab 1952 erfolgt der Umbau auf Deutz Dieselmotor. 1955 wurde er ausgemustert - abgestellt in Kassel. Er behielt bis zuletzt sein DRG Farbkleid. . Der VT 761 / 66.904 versah ab 1956 seinen Dienst bei der BHE ( Buxtehude – Harsefelder Eisenbahn ) und ist dort als einziger Museal erhalten.

Der VT 66.905 ( VT 762 ) erhielt hingegen 1952 den purpurroten DB Anstrich

Bausatzbeschreibung:

Das Gehäuse passt auf das Fahrwerk des VT 62.9 von Minitrix. Das Gehäuse sind MS-geätzte Teile, Dach, Türen, Dachlüfter, Stufen und Fenster sind MS-geätzt. Weiterhin sind alle benötigten Detailierungsteile (Pufferbohle, Puffer, Lampen, Horn und Ori-Kupplung in dem Umbausatz enthalten. Eine neu gestaltete Nassschiebebeschriftung liegt dem Bausatz ebenfalls bei.